Aktuelles

Die Rundwebmaschine RX 8.0 II für Hochleistungsgewebe.

Mehr Leistung für Hochleistungsgewebe: die Starlinger-Rundwebmaschine RX 8.0 II

High-Tech-Rundweben erhält ein Upgrade: Starlinger bringt die RX 8.0 mit zahlreichen neuen Features als RX 8.0 II auf den Markt. Version II punktet mit einem optimierten Schützen- und Rietdesign in Kombination mit modernsten elektronischen Komponenten für energiesparenden Betrieb und einfache Handhabung.

Die Rundwebmaschine RX 8.0 für hochfeste Bändchengewebe überzeugt seit 2013 Hersteller rund um den Globus mit ausgezeichneter Gewebequalität bei niedrigen Produktionskosten. Um die Effizienz der RX 8.0 noch weiter zu steigern, wurde sie 2018 überarbeitet und als RX 8.0 II im Starlinger-Werk in Taicang/China präsentiert. Neben dem optimierten 8-Schützen-Design erhielt die Maschine ein verbessertes und erweitertes Riet mit 2400 statt bisher 2160 Positionen. Die RX 8.0 II arbeitet mit einer Produktionsgeschwindigkeit von 800 Schuss/Minute bei einer doppeltflachen Arbeitsbreite von 1700 - 2250 mm. Die energiesparenden Motoren sind mit Frequenzumrichtern ausgestattet; die Steuerung erfolgt via smartTRONIC auf dem intuitiven 7'' Farbdisplay. Angenehm für den Betreiber ist auch der deutlich reduzierte Geräuschpegel.

"Die hervorragende Produktionseffizienz von Starlinger-Rundwebmaschinen ergibt sich aus niedrigen Betriebskosten bei hohem IQ", erklärt Starlinger-Verkaufsleiter Hermann Adrigan (Anmerkung: IQ steht für Indicator of Quality - Durchschnitt der gewebten Laufmeter ohne Kettbruch). "Im Oktober wurden die ersten Rundwebmaschinen des Typs RX 8.0 II an einen Kunden in Südostasien geliefert, der damit Kunststoffgewebe für flexible Schüttgutbehälter (FIBCs) produziert. Durch den komplett ölfreien Webprozess eignet sich das produzierte Gewebe auch zur Verpackung von Lebensmitteln wie etwa Saatgut."

Kunststoffgewebe für Hochleistungsanwendungen

Hochfestes Gewebe kommt in zahlreichen Hochleistungsanwendungen zum Einsatz: FIBCs zum Transport großer Produktmengen, Geotextilien für die Landschaftsgestaltung, Agrotextilien für die Landwirtschaft, Planengewebe zum Schutz vor Wind und Wetter. Hergestellt wird dieses Material auf Rundwebmaschinen, die PP-, HDPE- oder PET-Bändchen zu strapazierfähigem Gewebe verarbeiten. Die Technologie hinter Starlinger-Rundwebmaschinen kann sich sehen lassen: Mechanische Komponenten werden laufend optimiert und die Elektronik auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Im Fokus stehen dabei hohe Gewebequalität, kosteneffiziente Fertigung, geringer Wartungsaufwand und einfache Handhabung.

Pressemeldung als PDF herunterladen