Aktuelles

PET-Flaschen werden zu Bändchen für Kunststoffgewebe verarbeitet.

Starlinger-Gruppe auf der ITMA 2019: erster gemeinsamer Auftritt mit STC Spinnzwirn

Auf der alle 4 Jahre stattfindenden ITMA, der weltweit größten Textilmaschinen-Ausstellung, präsentiert sich die Starlinger-Gruppe in Barcelona erstmals gemeinsam mit ihrem neuen Mitglied STC Spinnzwirn. Auf insgesamt 460 m² unterstreicht Starlinger seine Vorreiterrolle im Bereich Maschinen und Prozesstechnologie für Kunststoffgewebe.

Alles aus einer Hand: Die Starlinger-Gruppe mit Sitz in Österreich bietet als weltweit einziger Anbieter die gesamte Produktpalette für die Herstellung von Kunststoffgewebe, von der Bändchenextrusion über Rundwebmaschinen bis hin zur Sackkonfektion, der Anlagenüberwachung und dem Recycling von Produktionsabfall. Mit der im Vorjahr erfolgten Akquisition des nun als STC Spinnzwirn geführten Unternehmens (vormals bekannt als Oerlikon-Geschäftseinheit Barmag Spinnzwirn) konnte Starlinger dieses breite Angebot noch erweitern, vor allem im Hinblick auf Spezial-Extrusion (z.B. Kunstrasen, Erntebindegarn) und Wickler-Technologie. Neben den Wicklern und Zwirnmaschinen der STC Spinnzwirn können sich ITMA-Besucher auch von den Industrie 4.0-Lösungen des Spultechnik-Spezialisten Georg Sahm GmbH & Co. KG aus Eschwege/Deutschland überzeugen, der seit 2002 zur Starlinger-Gruppe gehört. Ein weiteres ITMA-Highlight sind Softwarelösungen für die zentrale Anlagenüberwachung und digitale Prozessoptimierung, die das 2018 gegründete Tochterunternehmen GRAFiT für die Starlinger-Gruppe entwickelt.

Hochleistungsgewebe aus (recyceltem) PET

Zum Thema Kreislaufwirtschaft präsentiert Starlinger auf der ITMA 2019 das Rundweben mit Bändchen aus recyceltem PET zur Herstellung von U-Panel FIBCs (flexible Schüttgutbehälter bzw. Containersäcke) mit einer FX 6.1. Diese 6-Schützen-Rundwebmaschine wird vorwiegend für die Produktion von Hochleistungsgewebe eingesetzt und verfügt über keinerlei Gleitteile, die geschmiert werden müssten. Dadurch ist das Gewebe komplett ölfrei und kann für die Verpackung von Lebensmitteln verwendet werden. Aktuell verzeichnet Starlinger eine große Nachfrage nach Rundwebmaschinen mit hoher Arbeitsbreite, auf denen meist Kunststoffgewebe für FIBCs gefertigt wird. Auf Grund seiner Formbeständigkeit, Flexibilität und dem hohen Schmelzpunkt eignet sich (recyceltes) PET hervorragend für FIBCs, in denen große Produktmengen transportiert und gelagert werden. Weitere Pluspunkte von (r)PET FIBCs sind ihre Eignung für Mehrfachnutzung sowie ihre ausgezeichnete Wiederverwertbarkeit.

Besuchen Sie Starlinger auf der ITMA 2019 in Barcelona, Spanien, von 20. - 26. Juni 2019 in Halle 7, Stand B212!

Pressemeldung als PDF herunterladen