Aktuelles

Die neue Starlinger-Sackkollektion: AD*STAR *ultra, IC*STAR *liner und AD*STAR *easy.

AD*STAR *easy: schnelle und einfache Entleerung ohne Hilfsmittel

Starlinger: Neue Sackkollektion für Kunststoffgewebe

Als Weltmarktführer bei Maschinen für Kunststoffgewebe setzt Starlinger seit Jahrzehnten Trends mit innovativen Verpackungslösungen für trockene Schüttgüter. Ab sofort können Kunden auf Starlinger-Maschinen aus einem noch breiteren, individuelleren Angebot wählen: vom automatisch eingelegten PE-Folien-Inliner über die Easy-Open-Funktion bis hin zu ultra-leichten Säcken.

In enger Zusammenarbeit mit Kunden entwickelt Starlinger seit vielen Jahren Verpackungslösungen aus Kunststoffgewebe, die auf den Anlagen des österreichischen Maschinenbauers vollautomatisch hergestellt werden. Eine der bekanntesten Lösungen aus dem Hause Starlinger ist der AD*STAR-Kastenventilsack, der die Vorteile eines Papiersacks mit jenen von Kunststoffgewebe vereint. Auf der Textilmaschinen-Ausstellung ITMA 2019 in Barcelona stellte Starlinger nun drei neue Sacktypen vor: AD*STAR *easy, IC*STAR *liner und AD*STAR *ultra. Diese neuen Sacktypen sind nicht nur optisch ein Hingucker; für Starlinger-Kunden eröffnen sich durch neue Funktionen noch vielfältigere Einsatzbereiche und zusätzliche Märkte.

AD*STAR *easy

Mit seiner patentierten Easy-Open-Funktion läutet der AD*STAR *easy eine Revolution bei Kunststoffsäcken ein. Diese neue Funktion ermöglicht eine schnelle und bequeme Entleerung ohne zusätzliche Hilfsmittel: Zum Öffnen wird einfach ein Streifen abgezogen, der mit dem Bodendeckblatt verschweißt ist. Was bisher nur bei Papiersäcken möglich war, hält ab sofort auch bei Säcken aus Kunststoffgewebe Einzug und erleichtert Endverbrauchern die tägliche Arbeit. Verfügbar ist die neue Easy-Open-Funktion auf der Starlinger-Konfektionsanlage ad*starKON HX, die darüber hinaus mit intelligenten Funktionen wie iMOVE, iSHAPE und iPATCH sowie mit einer dualen Stapeleinheit ausgestattet ist. Die Anlage deckt einen breiten Formatbereich ab; dieser beginnt bereits bei einem Fassungsvermögen von 5 Litern und reicht bis hin zu 100 Litern. Angeregt wurde die Entwicklung des AD*STAR *easy durch die große Nachfrage am Markt, die sich auch im Verkauf der ersten beiden Easy-Open-Anlagen binnen kürzester Zeit widerspiegelt.

IC*STAR *liner

Schweißen statt Nähen: Mit diesem Konzept punktet der IC*STAR, der 2016 aus einer Kooperation von Starlinger und dem Unternehmen STATEC BINDER hervorging. IC steht dabei für "Innovative Closing", da der Kunststoffsack mit einem Verschlussband verschweißt und so ohne Nähen komplett dicht verschlossen wird. Dieses Verfahren erlaubt wesentliche Materialeinsparungen in der Produktion und sorgt außerdem dafür, dass Nadelbrüche, Einstichlöcher und Ölspuren der Vergangenheit angehören. Mit dem IC*STAR *liner profitieren Kunden nun von einer weiteren Innovation: Der neue Sacktyp wird im Herstelllungsprozess vollautomatisch mit einer Folie aus Polyethylen ausgekleidet und bietet dadurch maximalen Produktschutz für sensible Anwendungen wie die Verpackung von Lebensmitteln und hygroskopischen Produkten wie Handelsdünger. Das Gewebe für den IC*STAR *liner wird auf einer speziell für diesen Zweck adaptierten Starlinger-Rundwebmaschine, der FX 6.0 L, hergestellt.

AD*STAR *ultra

Mit nur 62 Gramm ist der AD*STAR *ultra das Leichtgewicht unter den Kunststoffsäcken aus Polypropylen-Gewebe. Weniger Gewicht bedeutet weniger Materialeinsatz in der Herstellung; außerdem ist der AD*STAR *ultra trotz seines geringen Gewichts extrem widerstandsfähig. Bei trockenen Schüttgütern wie Zement spielt die sogenannte Energieaufnahme (TEA - tensile energy absorption) eine wichtige Rolle, denn unter Belastung, wie etwa beim Befüllen der Säcke oder einem Fall aus großer Höhe, wirken beachtliche Kräfte auf die Verpackung. Hier kommt das Zusammenwirken von Festigkeit und Dehnbarkeit von Kunststoffgewebe ins Spiel: Starlinger-Bändchen weisen eine hohe Dehnbarkeit auf, die über die gesamte Prozesskette erhalten bleibt; in Kombination mit der hohen Festigkeit der Bändchen ergibt sich eine größere Energieaufnahme als bei vergleichbaren Produkten und somit ein optimales Verhalten unter Stresseinwirkung.

Schon bisher konnte Starlinger mit einem äußerst vielfältigen Angebot an Verpackungslösungen aus Kunststoffgewebe aufwarten. Andere beliebte Lösungen sind der PP*STAR-Pinchboden-Sack für Konsumgüterverpackung, der AD*STAR *carry mit Tragegriff für den Heimwerker-Bedarf sowie der AD*STAR *mini, der sich mit einer Kapazität von 5-15 kg für die Verpackung kleinerer Produktmengen empfiehlt (z.B. Fliesenkleber).

AD*STAR®, IC*STAR® und PP*STAR® sind eingetragene Handelsmarken. AD*STAR®-, IC*STAR®- und PP*STAR®-Säcke werden exklusiv auf Starlinger-Anlagen hergestellt.

Pressemeldung als PDF herunterladen